WELT


Präsidentschaftswahl in Ruanda-Paul Kagame erhält dritte Amtszeit

Baku, 4. August, AZERTAC

Die Wahl in Ruanda ist entschieden: Staatschef Paul Kagame, der das zentralafrikanische Land seit 16 Jahren regiert, erhält eine dritte Amtszeit.

Wenige Stunden nach Schließung der Abstimmungslokale meldete die Nationale Wahlkommission nach Auszählung von drei Viertel der Stimmen ein vorläufiges Ergebnis. Demnach entfallen auf Kagame 98,7 Prozent der Stimmen. Die Herausforderer Frank Habineza (Grüne) und Philippe Mpayimana (unabhänig) erhielten je unter einem Prozent.

Bereits zwei Wochen vor der Wahl hatte Kagame auf einer Wahlkampfveranstaltung im Süden des Landes gesagt: “Ich bin froh, dass das Ergebnis schon feststeht."

Um kurz vor zwei Uhr Ortszeit sagte Kagame zum Ausgang der Wahl: “Wie wir hören, hat die RPF gewonnen.“ Er dankte der Partei, seinen Anhängern und allen Ruandern. “Der Sieg gehört euch.“ Wie die ruandische Webseite KT Press weiter berichtet, bedankte sich Kagame auch bei den Präsidentschaftskandidaten Habineza und Mpayimana, die gegen ihn angetreten waren.

Mpayimana räumte in einer im Fernsehen übertragenen Rede seine Niederlage ein. Er akzeptiere die Ergebnisse und sei bereit, mit dem Sieger zusammenzuarbeiten, sagte er.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind