POLITIK


Premier von Bulgarien das Heydar Aliyev-Zentrum besucht

A+ A

Baku, den 20. Februar (AZERTAG). Der Premierminister von Bulgarien Plamen Orescharski hat bei seinem Staatsbesuch in Aserbaidschan das Heydar Aliyev-Zentrum besucht.

Hier gab man dem hohen Gast detaillierte Informationen über das Zentrum, das als eines der Meisterwerke von Weltbaukunst gilt. Anzumerken ist, dass das Zentrum in die Liste der Weltarchitektur aufgenommen worden ist.

Es wurde festgestellt, dass das Zentrum nach einem Bauentwurf der renommierten Architektin Zaha Hadid gebaut worden ist. Das Heydar Aliyev-Museum, das beim Zentrum gegründet wurde, machte beim Gast einen großen Eindruck. Hier gab man dem bulgarischen Gast Information, dass das Museum zwecks der Verewigung des Andenkens von Nationalleader des aserbaidschaischen Volkes Heydar Aliyev ins Leben gerufen worden ist. Die Daten und Informationen über den Nationalleader,

seine reiche politische Tätigkeit und ein inhaltsvolles Leben vom Nationalleader Heydar Aliyev werden hier an die Besucher in einer interaktiven und virtuellen Form vermittelt.

Die im Museum zur Schau gestellten Dienstwagen, die seit 1969 bis 2003 während der Führung von Nationalleader Heydar Aliyev ihm zur Verfügung standen, erweckten beim bulgarischen Ministerpräsidenten großes Interesse.

Nach der Bekanntschaft mit Zentrum trug sich Premierminister Plamen Orescharski in das Gästebuch des Zentrums ein.

Dann wurde dem Gast Erinnerungsgeschenk dargebracht.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind