POLITIK


Premier von Ungarn Viktor Orban: Es gibt großes Potenzial für den weiteren Ausbau der Beziehungen

A+ A

Baku, 5. März, AZERTAC

Der aserbaidschanische Premierminister Artur Rasizade traf sich am Samstag mit seinem ungarischen Amtskollegen Viktor Orban, der zurzeit zu einem offiziellen Besuch in Aserbaidschan weilt.

Zuerst fand ein Treffen der aserbaidschanischen und ungarischen Premierminister unter vier Augen statt.

Dann setzte sich das Treffen mit der Teilnahme von Delegationen in einem erweiterten Format fort.

Premierminister Artur Rasizade hat betont, dass Aserbaidschan und Ungarn befreundete Länder sind. Aserbaidschan misst der Zusammenarbeit mit Ungarn in allen Bereichen große Bedeutung bei.

Im Laufe des Gesprächs wurde die ungarische Delegation über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt, die anhaltende aggressive Politik Armeniens gegen Aserbaidschan informiert. Es wurde festgestellt, dass wegen einer unkonstruktiven Haltung der armenischen Seite der Konflikt bisher seine Lösung noch nicht gefunden hat.

Es wurde hervorgehoben, dass auch die Friedensbemühungen der OSZE Minsk-Gruppe bislang gescheitert sind.

Premierminister Viktor Orban sagte seinerseits, es bestehe großes Potenzial für die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern. Der Gast erinnerte daran, dass Aserbaidschan Anfang 1990er Jahren mit einer schwierigen Situation konfrontiert war. Der ungarische Premierminister sagte, er sei Zeuge einer rasanten Entwicklung in Aserbaidschan geworden.

Aserbaidschan ist heute ein stabiles und entwickeltes Land, sagte der ungarische Ministerpräsident. Es gibt genug Möglichkeiten, um die Beziehungen zwischen den beiden Ländern auf der Ebene einer strategischen Partnerschaft fortzusetzen, sagte Viktor Orban.

Die Seiten tauschten Meinungen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet Wirtschaft, Investition, Verkehr, Energie und in anderen Bereichen aus.

Im Anschluss wurden Dokumente unterzeichnet. Die Seiten unterzeichneten die Absichtserklärungen über die Zusammenarbeit im Bereich Arbeit und Sozialschutz und High-Tech-Ökosystem, sowie zwischen der Staatlichen Universität zu Lenkoran und der Universitöt Kaposvár, der Aserbaidschanischen Medizinischen Universität und Semmelweis-Universität.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind