OFFIZIELLE CHRONIK


Pressemitteilung des Präsidenten VIDEO

A+ A

Baku, 2. April, AZERTAC

Am 2. April ist eine Sitzung des Sicherheitsrats beim Präsidenten der Republik Aserbaidschan einberufen worden.

Der Staatschef sprach eine Rede bei der Sitzung.

Präsident Ilham Aliyev sagte in seiner Rede, dass aserbaidschanische Stellungen, einschließlich dicht besiedelte aserbaidschanische Siedlungsgebiete, die in der Nähe der Frontlinie liegen, werden von armenischen Verbänden intensiv beschossen werden. Dabei sind nicht nur Soldaten, sondern auch Zivilisten getötet worden.

Die armenische Armee bekam heute einen schweren Schlag. Wir sind daran nicht schuld. Wir reagierten einfach mit sofortigen, geeigneten und militärischen Gegenmaßnahmen auf diese provozierenden Offensiven. Wir führen einen Kampf in unserem eigenen Land. Wir haben armenische Böden nicht besetzt. Sollte armenischer Soldat auf den aserbaidschanischen Böden nicht sterben, möge er sich davonkommen, sagte Präsident Ilham Aliyev.

Dann erstattete Verteidigungsminister Zakir Hasanov einen Bericht. Er gab eine umfassende Information über provozierende Attacken des Gegners im Frontbereich. Es werden alle notwendigen Gegenmaßnahmen getroffen, um die Offensiven des Gegners zurückzuschlagen und die Sicherheit der Zivilbevölkerung zu gewährleisten. Bei kurzzeitigen Gegenmaßnahmen wurden die erste Verteidigungslinie der armenischen Streitkräfte in einigen Richtungen der Kontaktlinie, die seit vielen Jahren verstärkt wurden, durchbrochen, sowie eine Reihe strategischer Höhen und Siedlungsgebiete vollständig von Besatzungstruppen befreit. Soweit wir darüber informiert sind, habe es auf armenischer Seite mindestens hundert Tote gegeben. Darüber hinaus wurde große Anzahl von Kampfmitteln des Gegners außer Gefecht gesetzt , sagte Verteidigungsminister Zakir Hasanov.

Die umliegenden Höhen in der Nähe des Dorfes Talysch, sowie die Ortschaft Seysulan, von denen aus die Bedrohung für den Bezirk Goranboy und die Stadt Naftalan bestand, wurden von armenischen Streitkräften befreit.

Auf Stellungen und Feuerneste versetze man Gegenschläge. Die aserbaidschanischen Streitkräfte bestätigen die Lage entlang der ganzen Kontaktlinie unter ihrer Kontrolle zu haben, sagte Generaloberst Zakir Hasanov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden