KULTUR


Projekt “Charme Aserbaidschans in der modernen Mode” wurde präsentiert

A+ A

Baku, den 31. Mai (AZERTAG). Am Samstag fand die Präsentation des Projektes der Heydar Aliyev –Stiftung “Charme Aserbaidschans in der modernen Mode” statt.

Die Veranstaltung wurde auch von der First Lady von Aserbaidschan, Präsidentin der Heydar Aliyev-Stiftung Mehriban Aliyeva, Vizepräsidentin der Stiftung, Leyla Aliyeva und Arzu Aliyeva besucht.

Zu Anfang der Präsentartion wurde von der Bedeutung des Projekts gesprochen.

Es wurde darauf hingewiesen, dass die Tracht den künstlerischen Geschmack und die Kultur eines Volkes widerspiegelt. Die Fragmente der Schnittwaren, die während der archäologischen Ausgrabungen und Untersuchungen entdeckt wurden, zeugen davon, dass vor unserer Zeitrechnung in Aserbaidschan hohe Kleiderkultur existierte.

Es wurde auch betont, dass das Ziel des Projektes “Charme Aserbaidschans in der modernen Mode” sei, die nationalen Traditionen und Werte zu fördern, zu Integration von nationalen Ornamenten Aserbaidschans in die moderne Mode einen Anstoß zu geben, sowie zwischen orientalischen und europäischen Kulturen eine Einheit zu schaffen.

Anschließend wurde ein Film über die Philosophie der Sammlung des italienischen Modeschöpfers, Renato Balestra, vorgeführt.

Dann wurde die neue Kollektion des berühmten italienischen Modedesigners, die auf Grund der nationalen Ornamente Aserbaidschans entwickelt ist, demonstriert.

Auf der Fashion Show trat auf die Bühne das Super-Model Irina Seyk.

Im Rahmen des Projektes studierte Renato Balestra die Geschichte und Besonderheiten der nationalen Ornamente Aserbaidschans.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind