POLITIK


„Radio Vatikan“ berichtet über Zusammenarbeit mit Heydar Aliyev Stiftung

A+ A

Moskau, 25. Februar, AZERTAC

Auf der Webseite von „Radio Vatikan“ in der russischen Sprache ist ein Artikel unter dem Titel „Mit der Unterstützung der Heydar Aliyev Stiftung endete die Restaurierung der Katakomben der Heiligen Marcellinus und Petrus“ herausgegeben. Der Artikel wurde dem Besuch der Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung Mehriban Aliyeva in Vatikan gewidmet.

Im Artikel wird betont, dass die Katakomben der Heiligen Marcellinus und Petrus, die vor kurzem nach der Restaurierung öffentlich vorgestellt waren, sind wieder in ihren ursprünglichem Zustand gebracht wurden. Am 24. Februar fand in der Residenz des Päpstlichen Kulturrates die Präsentation von vollständigen Restaurierungsarbeiten statt. Die Kosten für die Wiederherstellung von antiken Meisterwerken übernahm die Heydar Aliyev Stiftung, die von der Ehegattin des Präsidenten Aserbaidschans Mehriban Aliyeva geleitet wird.

Im Artikel wurde auch ein Interview mit der Präsidentin der Heydar Aliyev Stiftung für „Radio Vatikan“ platziert. Die First Lady Aserbaidschans hat die Frage „Warum finanziert die Stiftung aus dem moslemischen Land Aserbaidschan die Restaurierungsarbeiten des christlichen Erbes“ so beantwortet: „Aserbaidschan ist ein Land, dass im Schnittpunkt von Europa und Asien, Ost und West liegt. Dies geographische Lage hatte ihren Einfluss auf große Vielfalt, was für unser Land kennzeichnend ist. Es gab immer tiefe Freundschaft und Bruderschaft zwischen den Völker, den Vertretern von verschiedenen religiösen Konfessionen, die Aserbaidschan leben. Die multireligiöse Zusammensetzung Aserbaidschans ist wirklich lobenswert. Die Restaurierung der Katakomben der Heiligen Marcellinus und Petrus ist ein Teil gemeinsamen Projektes von Apostolischem Stuhl und Aserbaidschan. Unsere Stiftung ist immer bereit, diese gemeinsame Arbeit auch in der Zukunft fortzusetzen“.

Die Zusammenarbeit zwischen dem Römischen Stuhl und der Republik Aserbaidschan umfasst ein breites Spektrum. Darüber erklärte der Präsident des Päpstlichen Kulturrates Kardinal Gianfranco Ravasi. Eine Vereinbarung über die Finanzierung der Restaurierung von Katakomben durch die Heydar Aliyev Stiftung wurde im Jahre 2012 unterzeichnet, fügte er hinzu.

Hier sei erwähnt, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Heiligen Stuhl und der Republik Aserbaidschan im Rahmen der gemeinsamen Projekte fortgesetzt werden. Am 24. Februar wurde ein weiterer Vertrag über die Wiederherstellung von Sebastians-Katakomben unterzeichnet. Die Vereinbarung wurde von der First Lady von Aserbaidschan, der Präsidentin von Heydar Aliyev Stiftung Mehriban Aliyeva und dem Präsidenten des Päpstlichen Kulturrats, Kardinal Gianfranco Ravasi unterzeichnet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind