OFFIZIELLE CHRONIK


Rayon Barda: neue Siedlung für Flüchtlinge und Vertriebenen VIDEO

A+ A

Barda, 12. März, AZERTAC

Präsident von Aserbaidschan Ilham Aliyev nahm am Donnerstag, dem 12. März im Rahmen seines Besuchs in der Region Barda an der Eröffnungsveranstaltung von einer neuen Siedlung, die für 588 Flüchtlingsfamilien gebaut wurde.

Der stellvertretende Premierminister, Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Flüchtlinge und Vertriebenen, Ali Hasanov, informierte den Staatspräsidenten über die neu gebaute Siedlung.

Der Staatschef besichtigte zuerst die Wohnungen.

Es wurde festgestellt, dass der neue Wohnkomplex in einer Gesamtfläche von 11 ha gebaut worden ist. Die Siedlung verfügt über 588 Wohnungen, eine Schule mit 640 Plätzen sowie einen Kindergarten mit 140 Plätzen, ein Selbstanschlußfernsprechamt und weitere Verwaltungsgebäude. Es sei erwähnt, dass die neu angelegte Siedlung in Barda bereits der 90. Wohnkomplex ist, der für Flüchtlingsfamilien gebaut wurde.

Präsident Ilham Aliyev machte sich mit der Schule und dem Kindergarten der Siedlung vertraut, interessierte sich für die geschaffenen Bedingungen.

Der Staatschef zeigte sich zufrieden über die ausgeführten Arbeiten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden