SPORT


Real trennt sich von Trainer Rafael Benítez

A+ A

Baku, 5. Januar, AZERTAC

Real Madrid hat Trainer Rafael Benitez nach nur rund einem halben Jahr und lediglich 216 Tagen im Amt wieder entlassen. Das gab der Klub auf einer Pressekonferenz am Montagabend offiziell bekannt. Als Nachfolger präsentierte Clubchef Florentino Pérez den Franzosen Zinédine Zidane, der bislang die B-Mannschaft der Madrilenen trainiert hatte. Der Welt- und Europameister ist bereits der 14. Real-Trainer in 13 Jahren.

Real Madrid wird seit Wochen von einer sportlichen Krise sowie von zahlreichen Affären erschüttert. Aus dem spanischen Pokal-Wettbewerb flog man zum Beispiel durch eine Einwechslungspanne.

Nach dem 2:2 vom Sonntagabend beim FC Valencia belegen die Königlichen in der Liga nach 18 Runden mit 37 Punkten nur Platz drei. Ganz vorne liegt Stadtrivale Atlético mit 41 Zählern, mit 39 Punkten und einem Spiel weniger ist Reals Erzrivale FC Barcelona Zweiter.

Der 55 Jahre alte Benítez war von Real im Sommer als Nachfolger von Carlo Ancelotti verpflichtet worden. Der Italiener wird nach Saisonende beim deutschen Rekordmeister Bayern München den Job von Pep Guardiola übernehmen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind