POLITIK


Referendum über Änderungen der Verfassung von Aserbaidschan ist beendet

A+ A

Baku, 26. September, AZERTAC

Am Montag, dem 26. September um 19.00 Uhr Ortszeit ist das Referendum über Änderungen der Verfassung der Republik Aserbaidschan beendet, teilt AZERTAC mit.

Die Zahl der landesweit registrierten Wähler waren 5 Millionen 276 Tausend 111.

117 internationale Beobachter aus 33 Ländern haben den Verlauf der Abstimmung beobachtet. An der Beobachtung waren auch 53.000 531 akkreditierte lokale Beobachter beteiligt.

Das Referendum fand in den 5627 Wahllokalen von 125 Wahlkreisen statt.

Die Stimmabgabe war von 16 internationalen Massenmedien ausgestrahlt.

Für die Gewährleistung der Stimmabgabe der im Ausland lebenden aserbaidschanischen Staatsbürger funktionierten in den aserbaidschanischen diplomatischen Vertretungen 38 Wahllokale.

In den 1.000 Wahllokalen waren die Web-Kameras installiert.

Während des Tages wurde die Öffentlichkeit fünf Mal - um 10.00, 12.00, 15.00, 17.00 und 19.00 Uhr über die Zahl der an der Stimmabgabe beteiligten wahlberechtigten Bürger informiert. Die Daten waren über das staatliche automatisierte Informationssystem direkt an die Zentrale Wahlkommission weitergeleitet und auf der Website platziert.

Die Abstimmung endete um 19:00 Uhr Ortszeit.

Das Referendum verlief in einer demokratischen, transparenten Atmosphäre. Die Wahlbeteiligung war hoch. Die internationalen Beobachter kündigten an, dass der Abstimmungsprozess auf höchstem Niveau organisiert und keine Verstöße gegen das Gesetz festgestellt worden seien.

Die Zentrale Wahlkommission hat die Organisation des Abstimmungsverfahrens in der gesetzlich vorgeschriebenen Weise gewährleistet.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind