POLITIK


Repräsentantenhaus des US-Bundesstaates Connecticut verabschiedete eine weitere Erklärung über den Völkermord von Chodschali

A+ A

Washington, 22. Mai, AZERTAC

Das Repräsentantenhaus des US-Bundesstaats Connecticut hat eine weitere Erklärung über den Völkermord von Chodschali verabschiedet. In der Erklärung heißt es, dass beim Sturm der bewaffneten armenischen Truppen auf die aserbaidschanische Stadt Chodschali in der Nacht vom 25. zum 26. Februar 1992 mehr als 600 Zivilisten, darunter viele Kinder und Frauen, bestialisch getötet wurden. Viele internationale Organisationen und Staaten, einschließlich die führenden Medieneinrichtungen von den USA und anderen Ländern tadelten diese Annexionspolitik entschlossen.

Das Dokument, das von dem Leader der Mehrheit im Repräsentantenhaus des Bundesstaats Connecticut Joe Aresimowicz und den Kammermitgliedern

Kevin Ryan und Caroline Simmons initiiert und vorgebracht ist, ist von dem Vorsitzenden des Repräsentantenhauses und dem Staatssekretär des Bundesstaats Connecticut unterschrieben und bestätigt worden.

Das Repräsentantenhaus des Bundesstaats Connecticut verabschiedet bereits das dritte Mal drei Jahre nacheinander die Erklärungen über das ungeheuere Genozid, das von den armenischen Aggressoren in Chodschali gegen das aserbaidschanische Volk verübt worden ist.

Yusif Babanli

Sonderkorrespondent von der AZERTAC

Washington

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind