POLITIK


Rundtisch zum Thema “Vergleichende Studien des Multikulturalismus: von der Theorie zu humanistischer Praxis“

A+ A

Baku, 3. Oktober (AZERTAG). Am 3. Oktober hat im Rahmen des vierten Bakuer Internationalen Humanitären Forums ein weiterer “Rundtisch” zum Thema “Vergleichende Studien des Multikulturalismus: von der Theorie zu humanistischer Praxis“ stattgefunden, teilt AZERTAG mit.

Der Rektor und Professor an der Bakuer Slawischen Universität, das korrespondierende Mitglied der Aserbaidschanischen Nationalen Akademie der Wissenschaften Aserbaidschans, Kamal Abdullayev, der ehemalige Präsident von Lettland, Valdis Zatler, die deutsche Germanistin, Spezialistin für den mittelalterlichen Dichter Oswald von Wolkenstein und Präsidentin der Oswald von Wolkenstein-Gesellschaft, Sieglinde Hartmann, und andere Redner hielten ihre Vorträge zum Thema, tauschten ihre Meinungen aus, führten ausführliche Diskussionen um das Thema und beantworteten die Fragen.

Die Redner schätzten in ihren Auftritten die Rolle der Familie, Bildung und Toleranz in der Schaffung des Multikulturalismus hoch ein und wiesen darauf hin, dass das Bakuer humanitäre Forum eine wichtige Plattform für die Durchführung der Meinungsaustausche über die Ergebnisse der vergleichenden Studien des Multikulturalismus ist.

Abschließend wurde eine Erklärung des vierten Bakuer Internationalen Humanitären Forums angenommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind