WELT


Russisches Kriegsschiff vor türkischer Küste gesunken

Baku, 27. April, AZERTAC

Wie AZERTAC unter Berufung auf türkische Massenmedien berichtet, ist ein russisches Kriegsschiff nach einer Kollision mit einem Frachtschiff 18 Meilen nordwestlich der Bosporus-Mündung gesunken. 63 der 78 Crew-Mitglieder des russischen Aufklärungsschiffes “Liman” und 15 Besatzungsmitglieder des unter der togolesischen Fahne fahrenden Frachters, seien mit Küstenschutzbooten gerettet worden.

Nach der Bergung der Besatzung sei das russische Schiff gesunken. Minister für Transport, Seewesen und Kommunikation Ahmet Arslan sagte, dichter Nebel hätte die Sicht beeinträchtig und zum Unglück vor dem Küstenort Kilyos geführt. Der Gesundheitszustand der geretteten Besatzung sei gut.

Nach Aufnahme der Personalien sollen die russischen Soldaten ihren Einheiten überstellt werden.

Das sinkende Schiff hätte zu keiner Umweltverschmutzung geführt, heißt es aus Behördenkreisen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind