WIRTSCHAFT


SOCAR investiert mehr als 200 Mill. Euro in einen Kurortkomplex in Montenegro

A+ A

Baku, 1. April, AZERTAC

Der staatliche Ölkonzern SOCAR hat für den Bau eines Kurortkomplexes in Montenegro mehr als 200 Millionen Euro investiert.

Wie AZERTAC unter Berufung auf intellinews.com mitteilt, hat dies Präsident von Montenegro Filip Vujanović erklärt. Nach Angaben des Präsidenten wird dieser Kurortkomplex, der am Ufer des Adriatischen Meeres liegt, im Gebiet eines alten Militärstützpunktes gebaut. Die Bauarbeiten sollten Ende 2017 abgeschlossen sein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind