WELT


Salzhaltige Gerichte

A+ A

Baku, 5. Dezember, AZERTAC

In New York sollen Restaurantketten künftig per Logo auf stark salzhaltige Gerichte hinweisen. Der Gastronomieverband hat prompt dagegen geklagt.

New York will seine Bürger vor allzu salzhaltigen Gerichten warnen, zumindest an einigen Orten. Alle Restaurants, die zu einer Kette mit mindestens 15 Filialen gehören, müssen Gerichte mit einem Salzstreuer-Symbol kennzeichnen, wenn diese mindestens 2,3 Gramm Natrium enthalten. Das entspricht knapp sechs Gramm Salz, also etwa einem Teelöffel. In den USA wird empfohlen, pro Tag nicht mehr als diese Salzmenge zu verzehren. Auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) rät, es bei maximal sechs Gramm Salz pro Tag zu belassen.

Doch die verpflichtende Warnung vor stark gesalzenen Gerichten, missfällt den New Yorker Restaurantbesitzern, sie wollen die neue Regelung kippen. Die National Restaurant Association hat mitgeteilt, sie habe eine Klage eingereicht.

Die Maßnahme werde Kunden verwirren und dazu führen, dass sie ungesündere Entscheidungen treffen, meint der US-amerikanische Gastronomieverband. Die geplante Anwendung sei inkonsequent, weil sie nur einige Restaurants treffe. Zudem beruht die Warnung aus Sicht der Betreiber auf einer wissenschaftlich umstrittenen Meinung.

Zehn Prozent der Gerichte - Die New Yorker Behörden schätzen, dass die Warnung etwa jedes zehnte Gericht von Restaurantketten betreffen wird. Solche Ketten würden rund ein Drittel der Gastronomie der Stadt stellen. Für einzelne Restaurants oder kleinere Ketten soll die Regel nicht gelten.

Eine sehr salzhaltige Ernährung erhöht das Risiko für Bluthochdruck und Herzkreislaufkrankheiten. Ab welchem Grenzwert es kritisch wird, ist allerdings umstritten. Forschungsergebnisse deuten aber darauf hin, dass die Empfehlung der DGE - höchstens sechs Gramm pro Tag - ausreichend ist. Striktere Empfehlungen wie die der Weltgesundheitsorganisation WHO, die nur zu maximal fünf Gramm rät, wären demnach übertrieben.

Einig sind sich Experten aber, dass viele Menschen zu viel Salz konsumieren. In Deutschland etwa sind es täglich im Schnitt 8,4 Gramm bei Frauen und zehn Gramm bei Männern. Und: Sehr wenig Salz zu konsumieren (unter drei Gramm täglich) ist ebenfalls nicht gesund.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind