WIRTSCHAFT


Samsung stellt Smartphone ohne Googles Android vor

A+ A

Baku, den 2. Juni (AZERTAG). Der koreanische Elektronikgigant Samsung macht sich ein Stück unabhängiger von Googles Android-Plattform. Der Smartphone-Marktführer hat ein Smartphone mit einem eigenen Betriebssystem vorgestellt.

Das Modell Samsung Z läuft mit der Software Tizen, die schon in den neuen Computerarmbanduhren des Konzerns steckt. Bisher laufen die meisten Samsung-Smartphones mit Googles Betriebssystem Android.

Samsung nannte keine Absatzziele für das neue Smartphone. Im April hatten die Koreaner allerdings bereits mindestens zwei Tizen-Modelle in Aussicht gestellt.

Samsung plant einen vorsichtigen Marktstart für das neue Smartphone. Zunächst wurde lediglich der Verkauf in Russland ab dem dritten Quartal angekündigt. Ein Problem dürfte wie bei jedem neuen Betriebssystem das zunächst schmale Angebot an Apps werden.

Für Android und Apples iOS gibt es Hunderttausende Anwendungen, damit muss ein neues System konkurrieren.

Samsung hatte schon lange an einem Telefon mit Tizen gearbeitet, die Vorstellung verzögerte sich jedoch mehrfach. Rund jedes dritte weltweit verkaufte Smartphone kommt von den Südkoreanern.

Kann Samsungs eigenes Ökosystem erfolgreich werden?

Branchenexperten spekulieren schon lange, Samsung könnte versuchen, dieses Potenzial für den Aufbau eines eigenen Software-Ökosystems als Alternative zu Android zu nutzen.

Analysten sind gespalten, was den zukünftigen Erfolg des neuen Systems angeht. „Es gibt noch viel Raum und gute Chancen für einen weiteren Anbieter. Wenn es ihnen gelingt, in den kommenden Jahren einen Anteil von zehn Prozent vom Markt mit zwei Milliarden verkauften Smartphones zu ergattern, wäre das ein schöner Erfolg“, sagte Expertin Rachel Lashford vom Analysehaus Canalys.

Andere Experten warnen, es könnte schwierig für Samsung werden, ausreichend viele App-Entwickler für seine Plattform zu gewinnen. Der Markt wird von Google und Apple dominiert, kleinere Konkurrenten wie Blackberry oder Microsoft bedienen lediglich Nischen.

Die Tizen-Software könnte Samsung sich allerdings bei künftigen Verhandlungen mit Google als nützlich erweisen, schätzt Analyst Lee Min-hee von IM Investment.

Google spricht von langfristiger Partnerschaft mit Samsung - Google spielte die Möglichkeit, dass Samsung unabhängig von Android werden könnte, bisher herunter. An der langfristigen Partnerschaft mit Samsung ändere sich nichts, betonte etwa Android-Chef Sundar Pichai im Februar. Damals hatte Samsung gerade seine Datenuhr mit dem Tizen-System vorgestellt.

„Wir sind zwei große Unternehmen, die bei Hunderten Projekten eng zusammenarbeiten. Und hier geht es nur um ein Gerät“, sagte Pichai.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind