BAKU 2015


Schamkir: Nächster Zielort der Fackel der ersten Europaspiele

A+ A

Schamkir, 20. Mai, AZERTAC

Die Fackel der ersten Europäischen Spiele wird um jeden Winkel des Landes geführt. Die Fackelstafette präsentiert die spektakulären Landschaften und das reiche Kulturerbe des Landes. Diesmal erreichte die Fackel die Region Schamkir

Am 20. Mai gingen tausende Stadtbewohner auf die Straßen, um die Fackelläufer von ersten Europäischen Spielen willkommen zu heißen, berichtet ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AZERTAC.

Am symbolischen Tor der ersten Europäischen Spiele übernahm die Stadtbewohnerin Aysel Salahova die Fackel der ersten Europaspiele.

Dann gab man den Startschuss für den Fackellauf. Die Fackel wurde längs der Nizami und -Ahmad Cavad- Straßen und die Heydar Aliyev- Avenue vor das Jugendzentrum getragen. Die Fackelträger wurden hier von Bewohnern mit Beifall begrüßt.

Auf der hier eingerichteten Bühne ließ der letzte Fackelläufer- Bronzepreisträger der Europäischen Meisterschaft im griechisch-römischen Ringkampf und der dreifache Landesmeister Aserbaidschans Vafadar Mustafayev die Fackel der ersten Europaspiele in Flammen aufgehen.

Student der staatliche Universität Ilkin Badalov präsentierte der Öffentlichkeit die hier angezündete Lampe. Sie wurde zur Verwahrung bis zum Ende der Spiele dem Jugendzentrum gegeben.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde ein Video über eine feierliche Zeremonie zur Entzündung der Fackel der ersten Europaspiele im historisch-architektonischen Schutzgebiet „Ateschgah” (Feuertempel) in der Surakhani Siedlung von Baku gezeigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind