WIRTSCHAFT


Serbien hegt große Hoffnungen auf die Lieferung des aserbaidschanischen Erdgas durch den südlichen Gaskorridor

A+ A

Baku, 16. April AZERTAC

Der Umfang des Erdgases, das im Vorkommen „Shah Deniz“ und in anderen Gasfeldern Aserbaidschans gefördert wird, wird in Bezug auf Deckung der Bedürfnisse von Serbien als Priorität angesehen.

Laut der Auskunft des Pressedienstes der Staatlichen Ölgesellschaft der Republik Aserbaidschan (SOCAR) gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC sagte das Präsident von SOCAR Rövnag Abdullayev beim Treffen mit einer Delegation um den Premierminister der Republik Serbien Aleksandar Vučić.

Beim Treffen betonte Präsident von SOCAR R das hohe Niveau der Beziehungen zwischen Serbien und Aserbaidschan und erfolgreiche Schrittunternehmungen in Richtung der Entwicklung der Zusammenarbeit in den politischen, wirtschaftlichen und humanitären Bereichen.

Ministerpräsident von Serbien äußerte sich zufrieden über seinen Besuch in Aserbaidschan und wies auf die Bedeutung der Entwicklung der Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Ländern hin. Aleksandar Vučić unterstrich das große Interesse für den südkaukasischen Gaskorridor.

Aserbaidschan ist heute ein zuverlässiger Öl- und Gaslieferant und Serbien hegt große Hoffnungen auf die Lieferung des aserbaidschanischen Erdgas in Zukunft durch den südlichen Gaskorridor, sagte A.Vučić.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind