POLITIK


Serbien unterstützt die Souveränität und die territoriale Integrität Aserbaidschans

A+ A

Baku, den 12. August (AZERTAG). Der aserbaidschanische Verteidigungsminister, Generaloberst, Zakir Hasanov, hat sich am Dienstag mit dem zu einem Besuch in Aserbaidschan weilenden Minister für Verteidigung der Republik Serbien, Bratislav Gašić, getroffen.

Wie es in der Meldung des Pressedienstes des Verteidigungsministeriums heißt, hat die serbische Delegation um den Minister für Verteidigung Bratislav Gašić zunächst in der Ehrenalle das Grabmal von Nationalleader unseres Volkes, Architekten und Begründer des modernen Staates Aserbaidschan Heydar Aliyev besucht und an seinem Grabmal einen Blumenkranz niedergelegt.

Die serbischen Gäste ehrten hier auch das Andenken des hervorragenden aserbaidschanischen Ophthalmologen, des Akademiemitglieds, Zarifa Aliyeva, und legten an ihrem Grabmal frische Blumen nieder.

Dann kamen die Gäste in der Schechidenallee (Märtyrerallee) an. Hier gedachten sie der für die Freiheit und territoriale Integrität Aserbaidschans ihr Leben geopferten tapferen Söhne des aserbaidschanischen Volkes und legten an ihren Grabmalen Kränze und frische Blumen nieder.

Anschließend fand im Verteidigungsministerium ein offizieller Empfang von serbischem Verteidigungsminister Bratislav Gašić statt. Zu Ehren des serbischen Verteidigungsministers wurde auf dem Platz, wo die Flaggen der beiden staaten gehisst waren, eine Ehrenwache gehalten. Nachdem der Vorgesetzte der Ehregarde einen Rapport erstattet hatte, wurde die Nationalhymnen der beiden Länder intoniert.

Der Gast trug sich dann in das Ehrenbuch des Ministeriums ein.

Im Treffen in Anwesenheit von den Delegationen erinnerte der aserbaidschanische Verteidigungsminister an seinen offiziellen Besuch im Februar dieses Jahres in Serbien und verwies auf die Bedeutung der während dieser Visite geführten Verhandlungen und abgehaltenen Treffen. Generaloberst Zakir Hasanov sagte, dass die militärische Kooperation zwischen den Seiten laut Abkommen stattfindet.

Der aserbaidschanische Verteidigungsminister sprach von militärisch-politischer Situation und Sicherheitsfragen in den Regionen, in denen Aserbaidschan und Serbien liegen, und betonte insbesondere, dass die beiden Länder einem Separatismus unterworfen worden sind.

Bratislav Gašić berührte das Vorhandensein der wichtigen strategischen Zusammenarbeit und freundschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Ländern und ging davon aus, dass Serbien die Souveränität und territoriale Integrität Aserbaidschans immer unterstützt hatte.

Hiernach tauschten die Seiten ihre Meinungen über die militärische Ausbildung, militärisch-technische Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und Serbien sowie andere Fragen von beiderseitigem Interesse aus.

Der Besuch des serbischen Verteidigungsministers in Aserbaidschan dauert bis zum 13. August.

 

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind