POLITIK


Sergej Lawrow: Russland sucht Lösungswege von Berg-Karabach-Konflikt

A+ A

Moskau, 26. Januar, AZERTAC

Auf dem Tisch der Verhandlungen über den Berg-Karabach-Konflikt gibt es eine Reihe von Dokumenten. Die OSZE- Minsk Gruppe haben diese Dokumente in mehreren Stufen der Friedensregelung vorbereitet. Das sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Moskau gewidmet den Ergebnissen des Jahres 2015.

Ihm zufolge werden jene Dokumente als Dokumente über die Regelung des Berg-Karabach-Konflikts betrachtet: "Kein Dokument beinhaltet alle Nuancen der Lösung des Konflikts und Russland unternimmt Anstrengungen, den Parteien zu helfen, um eine friedliche Lösung des Problems zu finden, sagte der russische Außenminister.

Da in diesem Konflikt das Prinzip "alles oder nichts" sehr wichtig sei, arbeiten die Vermittler und Parteien noch an der Suche von Möglichkeiten für die Beilegung des Konflikts, sagte er.

" Gemeinsam sind wir auf der Suche nach neuen Ideen und die Seiten führen ein "Brainstorming "zu dieser Frage, sagte S.Lawrow.

Der Konflikt zwischen den beiden Ländern des Südkaukasus begann 1988, als Armenien einen Gebietsanspruch gegen Aserbaidschan erhob. Berg-Karabach und sieben umliegende Rayons.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind