GESELLSCHAFT


Sergey Markov: An der Nicht-Lösung des Berg-Karabach-Konflikts ist armenisch Führung schuld

A+ A

Baku, 18. April, AZERTAC

An der Nicht-Lösung des Berg-Karabach-Konflikts ist armenisch Führung schuld. Armenien erfüllt die einschlägigen UN-Resolutionen nicht, ignoriert die Grundsätze und Normen des Völkerrechts, sowie die Madrider Prinzipien.

AZERTAC zufolge erklärte dies der russische Politologe Sergey Markov am Montag auf einer Pressekonferenz im Multimedia-Pressezentrum des Portals "Sputnik Aserbaidschan".

Auf der Pressekonferenz wurde über den aktuellen Stand der aserbaidschanisch-russischen Beziehungen, deren Entwicklungsperspektiven, sowie der Berg-Karabach-Konflikt und die Spannungen an der armenisch-aserbaidschanischen Front diskutiert.

Die aserbaidschanische Führung hat einen richten außenpolitischen Kurs eingeschlagen und dieser Kurs wird sehr genau verfolgt, fügte der Politologe hinzu.

Die außenpolitischen Erfolge Aserbaidschans in der internationalen Arena, seine engen freundschaftlichen Beziehungen mit verschiedenen Staaten, darunter auch mit Russland bestätigt das. Aserbaidschan erwies sich als zuverlässiger und starker politischer und wirtschaftlicher Partner, sagte Sergey Marko. Das Interesse der russischen Touristen für aserbaidschanische Kurorte nimmt auch zu, sagte er.

Der russische Politologe berührte zu gleicher Zeit die aktuellen Ereignisse an der Front und sagte: “Die aktuellen Ereignisse an der Kontaktlinie haben Aserbaidschan ermöglicht, die Stärke seiner Armee und die soziale und politische Solidarität der Öffentlichkeit zu demonstrieren. Ihm zufolge könnte auch so eine schnelle Einstellung von Kampfhandlungen als ein Anzeichen für politische Macht der aserbaidschanischen Führung betrachtet werden. Das heißt, dass die Situation unter voller Kontrolle steht und die Führung des Landes den Konflikt am Verhandlungstisch lösen will, so Sergey Markov.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind