POLITIK


Sigmar Gabriel: Aserbaidschan ist ein zuverlässiger Partner Deutschlands

Baku, 7. März, AZERTAC

Anlässlich des 25. Jahrestages der Aufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Aserbaidschan fand ein Austausch von Glückwunschschreiben zwischen den Außenministern der beiden Ländern statt.

Laut der Auskunft des Presssediesntes gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC wies Minister Mammadyarov in seinem Brief adressiert an seinen deutschen Amtskollegen darauf hin, dass sich die diplomatischen Beziehungen zwischen unseren Ländern und Völkern seit ihrer Aufnahme in verschiedenen Bereichen dynamisch entwickelt haben. Aserbaidschan ist derzeit der wichtigste Wirtschafts- und Handelspartner Deutschlands und der Europäischen Union im Südkaukasus. Es gibt großes Potenzial für die Weiterentwicklung der bilateralen Beziehungen, hieß es im Glückwunschschreiben weiter.

Minister Mammadyarov ging in seinem Brief davon aus, dass die Geschichte der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und Völkern nicht nur auf die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen beschränkt ist, sondern auch tief verwurzelt ist. Im Jahr 2017 ist der 200. Jahrestag der Ankunft der ersten deutschen Siedler in Aserbaidschan. Das in Aserbaidschan bis auf den heutigen Tag bestehende historische und kulturelle Erbe der Deutschen ist zu einem wichtigen Symbol für die Beziehungen zwischen den beiden Ländern geworden, hieß es im Schreiben.

Sigmar Gabriel hat in seiner Glückwunschadresse darauf verwiesen, dass die von schwäbischen Siedlern vor zweihundert Jahren als Helenendorf im Westen des heutigen Aserbaidschan gegründeten Siedlungen ein gemeinsames kulturelles Erbe der beiden Länder sind.

Der deutsche Minister sagte, dass Aserbaidschan ein strategischer Partner in der Diversifizierung der Energieversorgung seines Landes ist. Deutschland wird Aserbaidschans Bemühungen zur Modernisierung, der Diversifizierung der Wirtschaft und demokratischen Entwicklung auch weiterhin unterstützen, hieß es.

Deutsch-aserbaidschanisches Wirtschaftsforum ist ein drastisches Beispiel für eine dynamische Entwicklung der Beziehungen in verschiedenen Bereichen zwischen den beiden Ländern, insbesondere im wirtschaftlichen Bereich, so Sigmar Gabriel in seinem Brief.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind