WELT


Somalia: Mindestens 15 Tote bei Anschlag

Baku, 20. Juni, AZERTAC

Bei einem Selbstmordanschlag in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens 15 Menschen ums Leben gekommen, gibt AZERTAC unter Berufung auf ausländische Medien bekannt.

Der Polizeifunktionär Mohammed Hüseyin erklärte, bei der Detonation einer als Milchlieferservice getarnte Autobombe in einem zentralen Stadtteil von Mogadischu seien mindestens neun weitere Menschen verletzt. Bei den Todesopfern handelt sich demnach hauptsächlich um Zivilsten. Einige Verletzte würden in Lebensgefahr schweben und deshalb könnte die Zahl der Opfer noch steigen, sagte Hüseyin.

Die Terrororganisation As-Shabab bekannte sich zu dem Anschlag. Von somalischen Behörden wurde dies bisher noch nicht bestätigt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind