POLITIK


Sprecher des Repräsentantenhauses: Die Position von Jordan zu armenisch-aserbaidschanischem Konflikt bleibt unverändert

A+ A

Baku, 7. Mai, AZERTAC

Die Position von Jordan zu armenisch-aserbaidschanischem Berg-Karabach-Konflikt sowie dem Völkermord von Chodschali bleibt unverändert. Das sagte der Sprecher des Repräsentantenhauses des jordanischen Parlaments Atef Tarawneh, als er mit Ganira Paschayeva, der Abgeordneten des aserbaidschanischen Parlaments im Rahmen des Globalen Forums von Parlamentarierinnen zusammentraf.

Er begrüßte die Entwicklung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern und betonte die Bedeutung des weitren Ausbaus der Zusammenarbeit.

G.Paschayeva stellte fest, dass Jordan ein befreundetes und Bruderland für Aserbaidschan ist. Sie sagte, dass das aserbaidschanische Volk die gerechte Position von Jordan zu armenisch-aserbaidschanischem Berg-Karabach-Konflikt hoch einschätzt.

Aserbaidschan legte immer besonderen Wert auf die Entwicklung der Beziehungen zu Jordanien, fügte sie hinzu. Die aserbaidschanische Parlamentarierin betonte, dass man in Aserbaidschan das Dokument und die Erklärung des jordanischen Senats über die Anerkennung des Völkermords von Chodschali und die Verurteilung der Greueltaten Armeniens gegen die Menschlichkeit hoch einschätzt. Sie wies darauf hin, dass auch Aserbaidschan Jordanien in allen internationalen Plattformen unterstützt.

G.Paschayeva sprach beim Gespräch den aktuellen Stand des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikts sowie militärische Provokationen der armenischen Streitkräfte in der Region an.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind