OFFIZIELLE CHRONIK


Startschuss für die 1. Runde der 42. Schacholympiade in Baku
Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev nimmt an der Veranstaltung teil VIDEO

A+ A

Baku, 2. September, AZERTAC

Am Freitag ist der Startschuss für die 1. Runde der 42. FIDE Schacholympiade in Baku gegeben worden.

Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev besuchte ebenfalls die Zeremonie.

Präsident Ilham Aliyev kam zuvor mit dem Weltschachpräsidenten Kirsan Iljumschinow zusammen.

Präsident Ilham Aliyev machte im Turnier der Herren-Mannschaften den ersten Zug (D2-D4)in der Partie Schahriyar Mammadyarov (Aserbaidschan)-Rodwel Makoto (Simbabwe).

Nachher besichtigte der Präsident die Halle, verfolgte hier die Spiele der Schachspieler.

Dann machte der Präsident im Turnier der Damen-Mannschaften den ersten Zug (E2-E4) in der Partie zwischen der russischen Schachspielerin Alexandra Kostenjuk und der schottländischen Spielerin Araksamita Grant.

Im Anschluss besuchte der aserbaidschanische Staatspräsident das Turnier von Spielern mit Behinderung.

Ferner inspizierte Präsident Ilham Aliyev in der Arena für die Austragung der Olympiade geschaffene Bedingungen.

Am Ende gab der Staatschef ein Interview für Medienvertreter.

Die Olympiade findet vom 2. – bis 13. September in der „Crystal Hall“ in Baku statt. In der allgemeinen Gruppe des alle zwei Jahre ausgetragenen Turniers spielen unglaubliche 181 Mannschaften der Herren und 142 Mannschaften der Damen aus 176 Ländern. Insgesamt nehmen 899 Spieler teil, inklusive des Weltmeisters Magnus Carlsen und fast der gesamten Schachelite. Das Turnier ist ein 11-rundiges Open mit einem Ruhetag am 7. September. Jede Mannschaft besteht aus fünf Spielern, von denen vier in jedem Match spielen. Remisangebote sind erst ab dem 31. Zug erlaubt. Die Tabelle wird bestimmt nach Mannschaftspunkten, mit 2 Punkten für einen Sieg und 1 Punkt für ein Unentschieden. Die Spieler erhalten 90 Minuten für 40 Züge, gefolgt von 30 Minuten für den Rest der Partie, plus 30 Sekunden Zeitzugabe pro Zug ab dem ersten Zug. Im Mannschaftsturnier der Herren werden181 Nationalmannschaften und im Turnier der Damen 142 Teams um die Preise konkurrieren. Die Gesamtzahl von Turnierteilnehmern, Schiedsleuten, Journalisten, Trainern und Vertretern, darunter Mitgliedern des FIDE-Kongresses, ist mehr als 3000.

In der ersten Runde wird die erste aserbaidschanische Auswahl auf das simbabwische Team treffen und die zweite aserbaidschanische Mannschaft wird gegen die Spieler aus Mosambik spielen. Das dritte aserbaidschanische Team trifft auf die Schachspieler von Papua-Neuguinea.

Die wichtigsten Konkurrenten der aserbaidschanischen Herren-Auswahlmannschaft sind die Mannschaften von Russland, den USA, China, der Ukraine, Frankreich und Polen.

Im Mannschaftsturnier der Damen wird die erste aserbaidschanische Auswahl gegen die nicaraguanisch Mannschaft spielen. Das zweite Damen-Team Aserbaidschans trifft auf die japanische Mannschaft und die dritte Mannschaft wird gegen die Spielerinnen von Lesotho spielen. Die wichtigsten Konkurrentinnen der aserbaidschanischen Schachspielerinnen sind China, die Ukraine, Russland, Georgien, Indien, die USA und Ungarn.

Zur Leitung der Spiele sind aus Aserbaidschan 30 Schiedsleute herangezogen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden