POLITIK


Stellvertretender Außenminister von Aserbaidschan hält Treffen in Deutschland ab

A+ A

Berlin, 10. Februar, AZERTAC

Der stellvertretender Außenminister von Aserbaidschan Khalaf Khalafov ist im Rahmen seines Besuchs in Deutschland mit Botschafter Andreas Peschke, dem Beauftragten des Auswärtigen Amtes für Osteuropa, den Kaukasus und Zentralasien der Bunderepublik Deutschland und Knut Abraham, dem Leiter, Referat für bilaterale Beziehungen zu den Staaten Mittel-, Ost- und Südosteuropas sowie zu Zentralasien und zum Südkaukasus zusammengetroffen.

Die Seiten tauschten sich über den aktuelle Stand und die Perspektiven der bilateralen Beziehungen zwischen Aserbaidschan und Deutschland, die Rolle Aserbaidschans in der Region sowie den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt.

Kh.Khalafov hat beim Treffen darauf hingewiesen, dass Aserbaidschan an der Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen interessiert ist. Er betonte, dass Aserbaidschan eine aktive Rolle bei der Formulierung der Ost-West- und Nord-Süd-Verkehrskorridore spielt.

Die Vertreter der Bundesregierung sagten, Aserbaidschan sei ein wichtiger politischer und wirtschaftlicher Partner von Deutschland in der Region und begrüßten die Bemühungen Aserbaidschans um die Koordinierung und Entwicklung von Transport- und Kommunikationsknotenpunkten zwischen Asien und Europa.

Vugar Seyidov, AZERTAC

Berlin

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind