KULTUR


Steven Seagal gibt ein Konzert im Heydar Aliyev Zentrum

A+ A

Baku, 17. Dezember, AZERTAC

Der berühmte Hollywoodstar Steven Seagal ist zum ersten Mal im Heydar Aliyev Zentrum mit einem Konzertprogramm aufgetreten.

Wie AZERTAC mitteilt, ging Steven Seagal mit seiner Blues-Band auf die Bühne.

Eines der interessantesten Momente des Konzerts war die Tatsache, dass der Hollywoodstar die Bühne mit der Trommler-Gruppe (Natig Rhythm Group) teilte.

Die Liebe zur Blues-Musik hat Steven Seagal seit der Kindheit, und viele würde die Tatsache überraschen, dass er sich mit der Musik viel länger befasst als mit der Schauspielerei. Die erste Gitarre hat er in seinem 12. Lebensjahr bekommen, und seitdem spielt er kontinuierlich Blues.

Das Spielen hat er Jahre lang weiter entwickelt, und die Liebe zum Musizieren teilte und spielte er und mit den einflussreichsten Blues-Legenden wie Bi Bi King, Bo Diddley, John Lee Hooker und anderen.

Der Inhaber eines schwarzen Gürtel siebten Dan und der Aikido-Meister, veröffentlichte sein erstes Album “Songs from the Crystal Cave” 2005, eine Kombination von Blues, Pop, Jazz und Reggae, wo die Mundharmonika Stevie Wonder (Stevie Wonder) gespielt hat. Das Album war unter den meistverkauften auf dem europäischen Markt. Auf dem nächsten “Mojo Priest” aus 2007 ist er dem Blues treu geblieben, und die Kritiker erklärten es als eines der besten Blues-Alben des Jahres, in dem der volle Glanz von Seagals musikalischem Kunstwerk zum Ausdruck kam.

Sein angeborenes Talent und die Hingabe für den Blues ist, in der Musik, die er schreibt und spielt offensichtlich. Selbst der legendäre Bi Bi König bestätigt: “Steven ist ein großer Gitarre-Spieler.” Nur wenige wissen, dass Seagal eine der größten Sammlungen von Blues-Gitarren der Welt hat.

Hier sei festgestellt, dass Seagal dann schließlich 1982 seinen ersten Film drehte, dem Actionstreifen "The Challenge". Er stand allerdings noch nicht vor der Kamera, sondern koordinierte dabei die Kampfszenen des Films.

Das erste Mal war Seagal als Darsteller unter der Leitung von Superagent Michael Ovitz in dem Film "Nico" zu sehen. Steven spielte gleich die Hauptrolle und hatte mit dieser erfolgreichen Produktion einen starken Einstieg in die Filmbranche. Diese Rolle schien dem stets grimmig dreinblickenden Seagal wie auf den Leib geschrieben, und so verlief die Handlung seiner folgenden drei Filme "Hard To Kill", "Zum töten freigegeben" und "Deadly Revenge - Das Brooklyn-Massaker" nach gleichem Muster.

Bereits sein dritter Film "Zum töten freigegeben" spielte an den ersten Tagen über 10 Mio. Dollar ein. Steven Seagal war nun ein hochbezahlter Action-Star und produzierte sogar seine Filme selbst.

Weitere Filme mit Steven Seagal: "Fire Down Below" (1997),"The Patriot" (1998), "Halbtot" (2002), "The Foreigner", "Out for a Kill", "Belly of the Beast" (alle 2003), "Clementine", "Out of Reach", "Into the Sun" (alle 2004), "Submerged", "Today You Die", "Shadow Man - Kurier des Todes", "Mercenary" (alle 2005), "Unsichtbarer Feind" (2006), "Deathly Weapon" (2007), "Kill Switch", "Against the Dark" (beide 2008), "Driven to Kill - Zur Rache verdammt" (2009), "Machete" (2010).

Steven Seagal wird auch am 17. Dezember im Heydar Aliyev Zentrum auftreten.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind