POLITIK


Sudans Präsident empfängt neuen Botschafter Aserbaidschans zur Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens

Kairo, 14. Februar, AZERTAC

Der neu ernannte außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter Aserbaidschans in der Republik Sudan, Tural Rzayev, hat dem Präsidenten dieses Landes Omar al-Baschir sein Beglaubigungsschreiben überreicht.

Der aserbaidschanische Botschafter übermittelte dem sudanischen Staatschef die Grüße von Präsident Ilham Aliyev und versicherte, dass er sich mit aller Kraft für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern einsetzen wird. Er gab detaillierte Informationen über die Geschichte, Wirtschaft, Kultur, den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt. Der Botschafter bedankte sich für die Anerkennung des Völkermords von Chodschali durch das sudanische Parlament. Der Diplomat erinnerte daran, dass Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev 2017 zum “Jahr der islamischen Solidarität" erklärt hatte. Er zeigte sich zuversichtlich, dass ebenfalls Sudan eine Delegation zu vierten islamischen Spiele der Solidarität im Mai 2017 in Baku schicken wird.

Der sudanesische Präsident Omar al-Baschir bat den Botschafter, seine Grüße ebenfalls an seinen aserbaidschanischen Amtskollegen Ilham Aliyev zu übermitteln. Er wünschte dem Botschafter viel Erfolg und sagte, dass der Sudan nach wie vor für die Lösung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes in Übereinstimmung mit jeweiligen Resolutionen des UN-Sicherheitsrates ist, und die faire Position von Aserbaidschan auch weiterhin unterstützen wird. Der sudanische Staatschef bedauerte, dass die Resolutionen des Sicherheitsrates bisher nicht umgesetzt sind.

T.Rzayev, der zugleich der Botschafter Aserbaidschans in Ägypten ist, traf im Rahmen seines Besuchs in dem Sudan ebenfalls mit dem Außenminister dieses Landes Ibrahim Gandur, Investitionsminister Muddasir Abdulgani, Informationsminister Yasser Yusuf sowie dem Öl- und Gasminister Mohammed Zayed zusammen.

Öl- und Gasminister Mohammed Zayed sagte, dass der Sudan an der Zusammenarbeit mit Aserbaidschan im Bereich Öl- und Gasindustrie, insbesondere an der Ausbildung von Spezialisten auf dem Gebiet der Ölbohrungen und einem Erfahrungsaustausch in diesem Bereich interessiert sei.

Asya Hajizade, AZERTAC

Kairo

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind