WELT


Südkoreas Militär auf ein "unbekanntes Flugobjekt" geschossen

Baku, 23. Mai, AZERTAC

Die südkoreanische Armee hat nach offiziellen Angaben Warnschüsse auf ein unbekanntes Flugobjekt abgefeuert, das aus Nordkorea kommend die Grenze überflogen hat.

Das Militär versuche zu klären, um was für ein Objekt es sich gehandelt habe. Das sagte ein Vertreter der Armee der Nachrichtenagentur Reuters. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap meldete, die Soldaten hätten rund 90 Schüsse aus Maschinengewehren abgefeuert. Nordkorea äußerte sich zu dem Vorfall bisher nicht.

Die Nachrichtenagentur AP berichtet unter Bezug auf lokale Medien, dass es sich bei dem Objekt möglicherweise um eine Militärdrohne gehandelt habe.

Die Lage auf der geteilten koreanischen Halbinsel ist nach zwei Atomtests und mehreren Raketentests durch Nordkorea seit dem vergangenen Jahr sehr angespannt.

Erst am vergangenen Wochenende hatte Nordkorea erneut eine Rakete getestet: Nach Angaben der USA und Südkoreas handelte es sich um eine Mittelstreckenrakete, die etwa 500 Kilometer weit flog. Der Uno-Sicherheitsrat hatte den Raketentest - den achten Nordkoreas in diesem Jahr - scharf verurteilt.

Nordkorea treibt die Entwicklung von Raketen voran, die nicht nur Südkorea und Japan treffen, sondern auch einen Atomsprengkopf bis in die USA tragen können. Mit seinen Tests verstößt das Land gegen Sanktionen des Uno-Sicherheitsrats. Das Gremium hat seine Sanktionen gegen das Land in den vergangenen Jahren mehrfach verschärft.

Die USA hatten erst von wenigen Tagen den Flugzeugträger USS "Ronald Reagan" zu Patrouillenfahrten in die Gewässer nahe der koreanischen Halbinsel geschickt. Das Schiff soll sich nach Berichten südkoreanischer und amerikanischer Medien gemeinsam mit der USS "Carl Vinson" an Übungen im Westpazifik beteiligen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind