POLITIK


TV-Kanal "France 24": Debatte über Berg-Karabach

A+ A

Paris, 12. April, AZERTAC

Im TV-Kanal "France 24" ist eine Debatte des aserbaidschanischen Botschafters in Frankreich Elchin Amirbayov mit dem Co-Vorsitzenden des Koordinierungsrates der armenischen Organisationen Frankreichs Murad Papazian ausgestrahlt worden.

Fernsehsprecherin gab Informationen über den armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konflikt und sagte, dass der Konflikt in den letzten Tagen wieder aufflammte. Es wurde festgestellt, dass die internationale Gemeinschaft Berg-Karabach als Gebiet von Aserbaidschan anerkennt.

Bei der Debatte sagte Elchin Amirbayov, dass diese provozierenden Angriffe Armeniens entlang der Kontaktlinie ein Ziel verfolgen, die besetzten Gebiete weiter auszubauen. Der aserbaidschanische Diplomat wies darauf hin, dass der Völkermord von Chodschali, bei dem 613 Zivilisten mit besonderer Grausamkeit getötet wurden, den Höhepunkt der armenischen Barbarei bildet. "Der Status Quo ist inakzeptabel", fügte er hinzu.

Während der Debatte versuchte Murad Papazian nochmals unverschämt zu lügen und die Barbarei von Armenien zu rechtfertigen.

Hier sei festgestellt, dass der armenische Botschafter in Frankreich sich vorige Woche auf eine direkte Debatte mit dem aserbaidschanischen Botschafter nicht einlassen hatte.

Schahla Agalarova, AZERTAC

Paris

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind