SPORT


Taekwondo bei Olympia: Radik Isaev holt erstes Gold für Aserbaidschan - AKTUALISIERT

A+ A

Taekwondo-Kämpfer Radik Isaev hat die erste Goldmedaille für das aserbaidschanische Team in Rio de Janeiro gewonnen. Er setzte sich im Finale mit 6:2 gegen den negerischen Athleten Abdoulrazak Alfaga Issoufou durch und sicherte damit der aserbaidschanischen Olympiamannschaft die 15. Medaille bei den Olympischen, teilt AZERTAC mit.

Mit 15 Medaillen, davon 1 Mal Gold, 4 Mal Silber und 10 Mal Bronze, landet der aserbaidschanische Olympia-Kader auf den 39. Platz im Medaillenspiegel.

01:22

Aserbaidschans Taekwondo-Kämpfer Radik Isaev (+80 kg) setzte sich im Halbfinale gegen Mahama Cho aus Großbritannien durch und hat damit Silber bereits sicher, teilt AZERTAC mit.

00:45

Aserbaidschans Taekwondo-Kämpfer Radik Isaev (+80 kg) ist ins Halbfinale eingezogen, teilt AZERTAC mit. Der 26-Jährige setzte sich im Viertelfinale mit 12:8 gegen den Olympiasieger von Peking Cha Dong-min aus Südkorea durch.

20:22

Baku, 20. August, AZERTAC

Aserbaidschans Taekwondoka Radik Isaev (+80 kg) hat seinen ersten Olympia-Kampf gewonnen, teilt AZERTAC mit. Der 26-Jährige setzte sich im Achtelfinale mit 11:2 gegen Ruslan Zhaparov aus Kasachstan durch und zog damit in die nächste Runde ein.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind