POLITIK


Tatyana Borzova: Armenien verfolgt Politik "Wer nicht Armenier ist, soll unser Land verlassen!“

A+ A

Moskau, 14. Dezember, AZERTAC

Armenien war noch zur Sowjetzeit eine mono-ethnische Republik, die andere Völker von ihren Gebieten unterdrückte oder veranlasste, dass sie in ihr unterworfen zu sein. Jetzt ist die Situation noch gravierender. 64 Prozent der Nationen, die in den vergangenen 10 Jahren aus Armenien ausgewandert sind, sind russischstämmige Bürger. Darüber hinaus waren auch Aserbaidschaner, Georgier, Weißrussen, Ukrainer, die seit Jahrhunderten in Armenien leben, gezwungen, das Land zu verlassen. Armenien verfolgt heute eine mono-ethnische Politik "Wer nicht Armenier ist, soll unser Land verlassen!“.

Das sagte Expertin des eurasischen Instituts für strategische Studien Tatyana Borsowa auf einer Pressekonferenz in der Agentur "Interfax" zum Thema „Untersuchung der Lage der russischstämmigen Bürger Armeniens“ ". Die Expertin stellte fest, dass die russischsprachige Bevölkerung aus der armenisch besetzten Berg-Karabach- Region Aserbaidschans massiv ausziehen. Eine telefonische Befragung der russischsprachigen Gemeinschaft in Berg-Karabach durchgeführt durch das Institut hat gezeigt, dass im vergangenen Jahr die Region Tausende von russischsprachigen Familien verlassen haben.

T.Borsowa sprach auch von ihrem Besuch in Armenien und hat darauf hingewiesen, dass es einen großen Unterschied zwischen der aktuellen Lage in Armenien und den russischen Presseberichten gibt. Sie sagte: "Ich war in Armenien noch in der Sowjetzeit gewesen. Aber ich war von meinem diesmaligen Besuch schockiert. Auch in den USA war es nicht so schwer, einen russischsprachigen Bewohner zu finden, der in der Lage ist, den Weg zu zeigen. Ich habe in Armenien damit sehr große Probleme gehabt. In diesem Land wurde ich Zeuge eines schlechten Verhältnisses zu einem Gast, der Russisch spricht“.

Farida Abdullayeva, AZERTAC

Moskau

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind