POLITIK


„The Washington Times“: Atomreaktor in Armenien ist eine Quelle potentiellen radioaktiven Materials für Schaffung von „schmutziger Bombe“

A+ A

Baku, 5. Mai, AZERTAC 

Die amerikanische Zeitung „The Washington Times“ hat einen Artikel des wissenschaftlichen Mitarbeiters des Zentrums für strategische Forschungen Begin-Sadat und der Bar-Ilan-Universität Dr. Alexander Murinson unter dem Titel „Andere Atomgefahr“ veröffentlicht, gibt AZERTAC bekannt.

Im Artikel wird betont, dass vor einigen Tagen in Georgien eine Gruppe von Personen festgenommen wurden, die im Gesamtwert 200 Millionen Dollar radioaktives Material verkaufen wollten. Unter ihnen war auch armenische Bürger.

Der Atomreaktor in Armenien stellt nicht nur eine Gefahr für die Sicherheit dar, sondern auch ist eine Quelle vom potentiellen radioaktiven Material für Schaffung von „schmutziger Bombe“, hieß es im Artikel.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind