WELT


Tote bei Waldbrand in China

Baku, 4. April, AZERTAC

Bei einem Waldbrand in der nordchinesischen Provinz Shanxi sind vier Personen ums Leben gekommen.

Nach Angaben der Nachrichtenagentur Shinhua handelt es bei den Todesopfern um Feuerwehrmänner, die versuchten den Waldbrand in der Nähe der Ortschaft Taygu zu löschen.

Ersten Ermittlungen zufolge führte die Verbrennung einer symbolischen Banknote anlässlich des Qingming-Festes zu dem Waldbrand.

Die Person, die die Banknote ansteckte, wurde indessen festgenommen.

Zum Qingming-Fest werden traditionell die Gräber gefegt, Nahrungsmittel, Blumen und Gegenstände, die den Verstorbenen zu ihren Lebenszeiten gefielen, vor die Gräber gelegt, Weihrauchstäbchen angezündet und Totengeld verbrennt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind