WELT


Tote durch Stromschlag bei Fußballübertragung

Baku, 21. April, AZERTAC

Nach Polizeiangaben vom Freitag stürzte ein Hochspannungskabel auf Fans, die in der Stadt Calabar im Süden des Landes auf einem im Freien aufgestellten Fernseher die Europa-League-Partie Manchester United gegen RSC Anderlecht verfolgten.

Bei dem Unglück am Donnerstagabend wurden zudem elf Menschen verletzt, einer von ihnen schwebe in Lebensgefahr, sagte Polizeisprecherin Irene Ugbo. Das Hochspannungskabel war herabgestürzt, nachdem ein Transformator explodiert war.

In Nigeria werden wegen einer seit Jahrzehnten herrschenden Energiekrise vor allem private Stromgeneratoren und Transformatoren genutzt. Das Stromnetz ist veraltet und schlecht gewartet. Im vergangenen Jahr starben in dem westafrikanischen Land mehr als hundert Menschen durch Stromschläge, dutzende weitere wurden verletzt.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind