WELT


Tote und Verletzte bei Brückeneinsturz in Kolumbien

Baku, 10. Januar, AZERTAC

Bei dem Einsturz einer Hängebrücke in Kolumbien sind mindestens 8 Menschen getötet und 13 weitere verletzt worden. Das bestätigte der Chef der Katastrophenschutzbehörde UNGRD Carlos Iván Márquez am Montag (Ortszeit).

Demnach ereignete sich das Unglück bereits am Montagmorgen in einer ländlichen Gegend der Gemeinde Villavicencio, 100 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Bogotá, als rund 30 Fußgänger die Brücke überqueren wollten.

Laut Behörden soll die etwa 15 Meter hoch hängende Konstruktion unter dem Gewicht der Menschen nachgegeben haben. Unter den Todesopfern sollen sich Berichten zufolge mindestens zwei Kinder befinden. Wegen eines Feiertages seien besonders viele Ausflügler in der bei Touristen beliebten Gegend unterwegs gewesen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind