WIRTSCHAFT


Transadriatische und Transanatolische Pipelines sind eine Gewährleistung für den Frieden

A+ A

Baku, den 20. Juli (AZERTAG). Transadriatische (TAP) und Transanatolische Pipelines (TANAP) sind eine Gewährleistung für den Frieden zwischen Türkei und Griechenland, und symbolisiert für die Freundschaft zwischen den beiden Ländern.

Wie AZERTAG unter Berufung auf den türkischen Fernsehsender TRT Haber mitteilt, erklärte dies der Minister für Auswärtige Angelegenheiten von Griechenland Evangelos Venizelos bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit seinem türkischen Amtskollegen Ahmet Davutoglu.

Ihm zufolge sei es wichtig sowohl für Griechenland, als auch für andere europäische Länder, die Quellen und Wege der Energieversorgung zu diversifizieren. Die Nachfrage Europas nach Erdgas wird in den kommenden Jahren wachsen, und etwa 7 Billiarden Kubikmeter bilden.

Der türkische Außenminister sagte seinerseits, dass das TAP-Projekt ein wichtiger Schritt für die Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen Griechenland und der Türkei, insbesondere im Energiesektor sein wird.

Das Shah-Deniz-II-Konsortium, welches das größte Gasfeld in Aserbaidschan betreibt, traf vor kurzem eine Entscheidung über den Transport des Gases an die Transadriatische Pipeline (TAP), die über Griechenland und Albanien unter der Adria hindurch nach Süditalien verlaufen wird und mit 500 Kilometern wesentlich kürzer ist als Nabucco-West.

Die TAP-Pipeline hat eine anfängliche Kapazität von 10 Milliarden Kubikmeter pro Jahr, und kann bis zu 20 Milliarden Kubikmeter pro Jahr erweitert werden.

TAP-Aktionäre sind die Schweizer Axpo (42,5 Prozent), die norwegische Statoil (42,5 Prozent) und der deutsche Konzern- E.ON (15 Prozent).

TANAP Projekt sieht den Transport von Gas aus „Shah Deniz“ nach Europa über die Türkei. Die anfängliche Durchlassfähigkeit der Pipeline wird voraussichtlich auf 16 Milliarden Kubikmeter pro Jahr geschätzt. Über sechs Milliarden Kubikmeter werden in die Türkei, und der Rest nach Europa geliefert werden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind