WIRTSCHAFT


Treffen des Ministers für Landwirtschaft von Aserbaidschans mit dem neuen Vertreter der FAO

A+ A

Baku, 22. April, AZERTAC

Der aserbaidschanische Landwirtschaftsministe,r Heydar Asadov, hat sich am 22. April mit dem in Aserbaidschan neu ernannten Vertreter der Organisation der Vereinten Nationen für Ernährung und Landwirtschaft (FAO-Food and Agriculture Organization) Mustafa Imir getroffen.

Laut der Auskunft des Ministeriums gegenüber der Nachrichtenagentur AZERTAC sagte Minister Asadov, dass Aserbaidschan ein historisches Agrarland ist und die Wirtschaft des Landes sich nach dem Erlangen der Unabhängigkeit im schnellen Tempo entwickelt. Er sagte, dass die Führung des Landes großen Wert auf die Entwicklung des Agrarsektors legt. Aserbaidschan ist seit 1995 Mitglied der FAO, sagte Minister.

Aserbaidschan profitiert heute von technischen Hilfeleistungen der FAO in vielen Bereichen wie die Entwicklung der ökologisch reinen Landwirtschaft und des Saatgutsektors, die Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse, Verbesserung des Landlebens, der Ernährungssicherheit und Bekämpfung der Heuschrecken, Tiergesundheit, die Organisation der Tierzucht.

Seinerseits sagte Mustafa Imir, dass Aserbaidschan ein großes Potenzial im Bereich Landwirtschaft, Lebensmittel und natürliche Ressourcen hat und einen großen Fortschritt machte. Im Laufe des Gesprächs betonte Mustafa Imir, dass er sich mit aller Kraft für den weiteren Ausbau der Beziehungen zwischen Aserbaidschan und der FAO einsetzen wird.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind