OFFIZIELLE CHRONIK


Treffen von Aserbaidschans Präsident Ilham Aliyev mit Hoher Vertreterin der Europäischen Union im erweiterten Format VIDEO

A+ A

Baku, 29. Februar, AZERTAC

Am Montag, dem 29. Februar hat ein Treffen zwischen dem Präsidenten der Republik Aserbaidschan Ilham Aliyev und der Hohen Vertreterin der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Vizepräsidentin der Europäischen Kommission Federica Mogherini in einem erweiterten Format stattgefunden.

Der Staatschef stellte fest, dass der Besuch von Federica Mogherini in Aserbaidschan eine gute Gelegenheit geschaffen hat, über wichtige Fragen der Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union zu betrachten. Präsident Ilham Aliyev dankte Federica Mogherini für die Teilnahme an der Abschlusszeremonie der zweiten Ministersitzung, die im Rahmen des Beirats für den südlichen Gaskorridor in Baku stattfindet. Der Präsident betonte, dass die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union in einer wichtigen Phase ist. Präsident Ilham Aliyev wies auf die Bedeutung der Festlegung der Zusammenarbeitspläne für die Zukunft hin. Der Staatschef brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass ein Format für die Weiterentwicklung der Zusammenarbeit ausgearbeitet werden wird, um langfristige und wirksame Partnerschaftsbeziehungen zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union in verschiedenen Bereichen aufzunehmen. Präsident Ilham Aliyev berührte auch die Rede von Federica Mogherini in der Sitzung des Beirats für den südlichen Gaskorridor und ging davon aus, dass die Beilegung von Konflikten, politische Reformen, wirtschaftliche Zusammenarbeit, Energiesicherheit, insbesondere die finanzielle Sicherheit in der Region und andere Themen von großer Bedeutung sind.

Frau Federica Mogherini bedankte sich für die hervorragende Organisation der Sitzung des Beirats für den südlichen Gaskorridor und bezeichnete es als ein gutes Anzeichen für die Zusammenarbeit zwischen Aserbaidschan und der Europäischen Union. Sie hob hervor dass die Zusammenarbeit zwischen der von ihr vertretene Struktur und Aserbaidschan im neuen Rahmen fortgesetzt werden wird. Der Gast sagte: „Es ist wichtig, die Partnerschaft zwischen der Europäischen Union und Aserbaidschan entsprechend den Interessen beider Seiten auf eine strategische Ebene zu bringen.“

Beim Treffen diskutierten die Seiten über den aktuellen Stand und die Perspektiven der Verhandlungen über die Beilegung des armenisch-aserbaidschanischen Berg-Karabach-Konfliktes und tauschten Meinungen über eine Reihe von anderen Fragen der Zusammenarbeit aus.

Dann setzte sich das Treffen unter vier Augen fort.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden