POLITIK


Treffen von First Lady Aserbaidschans mit ISESCO-Generaldirektor und wohlwollenden Botschaftern

A+ A

Baku, 26. November, AZERTAC

Am 26. November hat sich die First Lady von Aserbaidschan, die wohlwollende Botschafterin von der ISESCO, Mehriban Aliyeva, mit dem ISESCO-Generaldirektor, Abdulaziz Othman Al-Twaijri, und den wohlwollenden Botschaftern von der ISESCO getroffen.

Mehriban Aliyeva begrüßte die Gäste und äußerte sich zufrieden über die Abhaltung der XII. Sitzung der Generalkonferenz der ISESCO in Baku. Sie betonte, dass diese Veranstaltung große Bedeutung für Aserbaidschan und islamische Länder hat. M. Aliyeva gratulierte dem ISESCO-Generaldirektor zur Auszeichnung mit dem Orden “Dostlug” (Freundschaft). Sie stellte fest, dass die Vertreter aller Religionen und Kulturen in Aserbaidschan in einer friedlichen Koexistenz leben. First Lady von Aserbaidschan sagte, dass in Aserbaidschan die wichtigen Maßnahmen ergriffen worden sind, um den Dialog zwischen den Kulturen, Religionen und Zivilisationen zu stärken.

Mehriban Aliyeva betonte die Bedeutung der Intensivierung der Aktivitäten von wohlwollenden Botschaftern in Hinsicht auf die Stärkung des Dialogs zwischen den Kulturen, Religionen und Zivilisationen. Sie zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Zusammenarbeit mit der ISESCO in der Zukunft fortsetzen wird.

ISESCO-Generaldirektor Abdulaziz Othman Al-Twaijri bedankte sich für die hervorragende Organisation der Veranstaltung und die große Gastfreundschaft. Generaldirektor äußerte sich zufrieden über die effektive Zusammenarbeit mit Aserbaidschan und der ISESCO.

Die Seiten tauschten sich über die Aussichten für die Zusammenarbeit aus.

Anschließend ließ man sich fotografieren.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind