WELT


Türkei errichtet Forschungszentrum in der Antarktis

Baku, 3. März, AZERTAC

Die Türkei wird in der Antarktis ein Forschungszentrum errichten.

Dies sagte der türkische Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie Faruk Özlü in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur „Anadolu“. Die Station werde voraussichtlich in 2018 fertig sein. Zu diesem Zweck sei ein neunköpfiges Forscherteam bereits in die Antarktis gereist. „Wir werden hier eine Basis bauen und wissenschaftliche Forschungen durchführen. Wir werden uns dort niederlassen. Auch wir sind da und erheben sozusagen Ansprüche auf die Antarktis“, sagte Özlü.

Die Türkei sei ein Vertragsstaat des Antarktisvertrags, die festlegt, dass Antarktis besonders der wissenschaftlichen Forschung vorbehalten bleibt. „Mehr als 50 Länder sind dort mit ihren Stationen präsent, darunter solche, die man dort hätte niemals vermutet. Auch die Türkei wird dort ihre eigene Basis haben.“

Das Team habe bereits damit begonnen, erste Kenntnisse in die Türkei zu schicken. Es werde sich dort vorerst für einen Monat aufhalten und ein Machbarkeitsbericht erstatten. Die Module würden in der Türkei hergestellt und per Schiff dorthin geliefert.

Auch der Gesetzesentwurf zur Gründung der Türkischen Weltraumagentur sei dem Parlament vorgelegt worden und werde in dem betreffenden Ausschuss erörtert.

Die Agentur werde jegliche Weltraumaktivitäten der Türkei unter einem Dach vereinen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind