WELT


Türkische Streitkräfte setzen 92 Terroristen außer Gefecht

Baku, 2. Juni, AZERTAC

Die Türkischen Streitkräfte haben bei Operationen in der vergangenen Woche 92 Terroristen außer Gefecht gesetzt.

Der Generalstab informierte auf seiner Internetseite über die Operationen gegen die separatistische Terrororganisation PKK im Landesinneren sowie im Norden Syriens.

In diesen Rahmen seien bei Operationen in den Provinzen Şırnak, Hakkari, Diyarbakır, Bingöl, Elazığ, Erzurum, Ardahan, Hatay, Osmaniye und Gaziantep 92 Terroristen außer Gefecht gesetzt worden.

Dabei seien auch in großen Mengen Munition sichergestellt und 55 von Terroristen benutzte Bunker, Unterschlüpfe, Höhlen und Lager unbenutzbar gemacht worden.

Durch die verschärften Grenzkontrollen seien zudem 8.136 Personen gefasst worden, die versucht hatten illegal die Grenze zu passieren.

Während der Operationen in der vergangen Woche seien mit den beim Hubschrauberabsturz in Şırnak ums Leben gekommenen 13 Soldaten, insgesamt 23 Soldaten gefallen und 11 verletzt worden.

Außerdem konnte die Freie Syrische Armee mit der Unterstützung der Türkischen Streitkräfte im Rahmen ihrer Offensive die Kontrolle über 243 Ortschaften, darunter auch Azez und Dscharablus sowie einer Fläche von 2.015 Quadratkilometern herstellen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind