WELT


Türkischer Ministerpräsident in Bosnien

A+ A

Baku, 7. Mai, AZERTAC 

Ministerpräsident Ahmet Davutoglu ist zur Eröffnung der von der türkischen Agentur für Zusammenarbeit und Koordinierung (TIKA) fertig restaurierte Ferhadiye Moschee nach Bosnien-Herzegowina gereist. Vor seiner Reise gab der Ministerpräsident auf dem Esenboga-Flughafen eine Pressekonferenz. Er sagte, “Mit der Eröffnung dieser Moschee wird sowohl das Charakteristikum als auch die Philosophie unserer Politik reflektiert.“ Davutoglu wird in Bagna Luka an der Eröffnung der Ferhadiye Moschee teilnehmen. Der Ministerpräsident wird mit den bosnischen Funktionären zusammengekommen und nach Erwartungen am selben Tag seine Rückreise antreten. Die Moschee gehört zu einem der wichtigsten Erben des Landes. Indessen dauert auch die Bearbeitung des Antrags zur Aufnahme der Moschee auf die UNESCO- Liste der Welterben.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind