WELT


Türkischer Staatspräsident Erdogan nimmt an der Beerdigung von Muhammad Ali teil

A+ A

Baku, 9. Juni, AZERTAC

Wie AZERTAC unter Berufung auf die türkischen Massenmedien berichtet, der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan sei zur Teilnahme an der Beerdigung von Mohammad Ali in die USA gereist. Vor seinem Abflug erklärte Erdogan im Ankaraner Flughafen Esenboga, Mohammad Ali sei nicht nur der Meister des Boxens gewesen, sondern auch der Herzen. Jedes Wort, jeder Schlag, jeder Sieg habe Milliarden von Unterdrückten von Afrika bis Asien Hoffnung gegeben. Erdogan zitierte ferner die Worte von Muhammad Ali ‚Ich habe von Gott Reichtum gewünscht, er gab mir den Islam‘. Auch seine Worte nach den Anschlägen vom 11. September, der Islam sei keine Mörderreligion, sondern die Religion des Friedens, seien unvergesslich geblieben. Staatspräsident Erdogan erinnerte auch an die Türkei-Visite von Muhammad Ali nach seinem Übertritt zum Islam, weshalb er als türkischer Staatspräsident ihm die letzte Ehre erweisen werde. Erdogan sagte, er werde im Rahmen seiner Visite auch mit hochrangigen Staatsvertretern Gespräche führen, die an der Beerdigung teilnehmen werden. Ferner werde Erdogan mit Ahıska-Türken, die in der Region Chicago angesiedelt wurden sowie Muslimen aus der Region beim Fastenbrechen zusammenkommen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind