GESELLSCHAFT


UN-Klimakonferenz in Paris

A+ A

Paris, 30. November, AZERTAC

Am 30. November hat in Paris die UN-Klimakonferenz COP 21 ihre Arbeit begonnen. Zum Auftakt der Konferenz reisten rund 150 Staats- und Regierungschefs nach Paris.

Bei den zweiwöchigen Beratungen soll ein international verbindliches Klimaschutzabkommen beschlossen werden, Ziel ist eine Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad Celsius.

Bei der Konferenz vertreten Aserbaidschan die Vertreter der Ministerien für Auswärtige Angelegenheiten, Umwelt und Natürliche Ressourcen sowie für Wirtschaft und Industrie, Verkehr, des Staatlichen Ölkonzerns “SOCAR”, der Staatlichen Agentur für die alternative und erneuerbare Energiequellen, der Botschaft von Aserbaidschan in Frankreich.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind