WELT


USA-Streitkräfte veranstalten mit Südkorea und Japan gemeinsames See-Manöver

Baku, 3. April, AZERTAC

Inmitten erhöhter Spannungen wegen des Atomprogramms Nordkoreas veranstalten die US-Streitkräfte mit Truppen Südkoreas und Japans ein gemeinsames Manöver zur U-Boot-Abwehr. Die Übung habe am Montag in internationalen Gewässern vor der Südküste Südkoreas begonnen und dauere bis zum Mittwoch, teilte das Verteidigungsministerium in Seoul mit. Ziel sei es, auf die Bedrohungen nordkoreanischer U-Boote einschließlich U-Boot-gestützter ballistischer Raketen effektiv antworten zu können.

An der Übung nehmen den Angaben zufolge neben Kriegsschiffen, darunter ein mit dem Anti-Raketensystem Aegis ausgestatteter Zerstörer, auch Patrouillenflugzeuge und Militärhubschrauber teil.

Nordkoreas Raketen- und Atomprogramm wird in der Region als große Bedrohung gesehen. US-Präsident Donald Trump hatte am Sonntag in einem Zeitungsinterview mit einem Alleingang gegen Nordkorea gedroht, sollte China das Regime in Pjöngjang nicht zum Einlenken im Atomstreit bewegen.

Nordkorea arbeitet an der Entwicklung von Raketen, die mit einem Atomsprengkopf bestückt sind und außer Südkorea und Japan auch die USA treffen können. Dazu gehört auch die Entwicklung von Raketen, die von U-Booten abgefeuert werden. Solche Raketen sind schwerer zu entdecken als solche, die von landgestützten Abschussrampen abgefeuert werden sollen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden
Wenn Sie einen Fehler im Text haben, markieren Sie ihn, drücken Sie auf Taste ctrl + enter und senden ihn uns

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind