WELT


US-Außenminister Kerry zu Gesprächen in Afghanistan eingetroffen

A+ A

Baku, 9. April, AZERTAC

US-Außenminister John Kerry ist am Samstag zu einem Besuch in Afghanistan eingetroffen, gibt die staatliche Nachrichtenagentur AZERTAC unter Berufung auf die ausländischen Massenmedien bekannt. In Kabul waren Gespräche mit Präsident Aschraf Ghani und Regierungsgeschäftsführer Abdullah Abdullah vorgesehen. Themen seien unter anderem Fragen zur Vereinbarung über eine Einheitsregierung, teilte Abdullahs Sprecher Dschawed Faisal. Diese war unter Mithilfe Kerrys nach den Wahlen 2014 und der auf diese folgenden langen politischen Krise getroffen worden. Bisher hakt es noch bei der Umsetzung.

Weitere Themen sind Sicherheitsfragen, Friedensgespräche und künftige Zusammenarbeit. Die Sicherheitslage im Land ist prekär, Taliban-Angriffe setzen der Regierung in Kabul zu. Seit dem Ende des Nato-Einsatzes 2014 ist auch die Arbeitslosigkeit deutlich gestiegen. Seit Anfang 2015 sind nach Darstellung der afghanischen Regierung rund 250 000 Afghanen ins Ausland geflohen.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind