WISSENSCHAFT & TECHNOLOGIE


US-Forschers Entdeckung markiert einen neuen Rekord

A+ A

Baku, 13. November, AZERTAC

V774104 - so heißt ein neu entdeckter Zwergplanet am Rande des Sonnensystems. Seine Entdeckung markiert einen neuen Rekord: Kein bislang bekanntes Objekt im Sonnensystem ist weiter entfernt von der Erde.

Noch nie wurde in unserem Sonnensystem ein Objekt entdeckt, das so weit weg ist. Der Zwergplanet, den Forscher nun gefunden haben, ist 15,4 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt - weiter als der Zwergplant Eris, der sich maximal 14,6 Milliarden Kilometer von der Sonne entfernt befindet und bisher als am weitesten entfernter Himmelskörper gilt.

Die Entdeckung gaben die Forscher um Scott Sheppard von der Carnegie Institution for Science in Washington auf dem Treffen der American Astronomical Society in National Harbor bekannt. Auch das Fachmagazin "Science" hatte über die Sichtung berichtet.

Noch können die Forscher nur einige Vermutungen über V774104 anstellen. Demnach hat der Brocken hat einen Durchmesser von etwa 500 und 800 Kilometern - und ist damit kleiner als Eris.

Keine Angaben lassen sich bisher über die Umlaufbahn machen, in der sich der Zwergplanet bewegt - dafür konnten die Astronomen V774104 nicht lange genug durch das Subaru-Teleskop auf Hawaii verfolgen. Der Brocken könnte sich auf seiner Umlaufbahn mehr Richtung Sonne bewegen, aber auch weiter nach draußen.

Sie vermuten aber, dass er Teil der sogenannten Oortschen Wolke ist, einer riesigen Kometenwolke, die unser Sonnensystem umschließt. Bekannte kosmische Objekte wie die Kometen Halley oder Hale-Bopp stammen von dort. Zudem sollen sich dort etliche Objekte befinden, die bei der Entstehung des Sonnensystems übrigblieben sind - Klumpen aus Gestein und Eis.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind