WELT


US-Justiz verklagt Volkswagen

A+ A

Baku, 5. Januar, AZERTAC

Die US-Justizministerium hat im Abgas-Skandal Klage gegen Volkswagen eingereicht. Dem Konzern werden der Einsatz von Betrugssoftware und Verstöße gegen das Luftreinhaltegesetz "Clean Air Act" vorgeworfen, gibt AZERTAC unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters bekannt.

VW droht eine Strafzahlung in Milliardenhöhe.

Der Konzern hat eingeräumt, dass bei knapp 600.000 seiner Dieselfahrzeuge in den USA die Abgasemissionen höher als erlaubt ausfallen.

VW hatte gegenüber der US-Umweltbehörde EPA eingestanden, seine Autos mit einer illegalen Software ausgestattet zu haben. Diese erkennt, wenn die Abgaswerte des Fahrzeugs auf den Prüfstand getestet werden und aktiviert zusätzliche Filtersysteme im Abgassystem. Im Alltagsbetrieb sind diese Filter jedoch abgeschaltet, weil sie den Spritkonsum erhöhen und die Leistung reduzieren. Dafür bläst der Wagen viel mehr Stickoxide als erlaubt in die Luft.

Die jetzt eingereichte Klage richte sich neben VW auch gegen die ebenfalls vom Skandal betroffenen Konzerntöchter Audi und Porsche. Ein VW-Sprecher sagte am Montagabend in Wolfsburg: "Wir kennen die Klageschrift noch nicht im Detail und werden sie nun zunächst prüfen." Man sei aber in einem ständigen Austausch mit den Behörden.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind