POLITIK


US-Regierung soll Armenien auffordern, das Völkerrecht einzuhalten

A+ A

Washington, 14. Oktober, AZERTAC

In der Zeitung „The Gainsville Sun", die im Staat Florida herausgegeben wird, ist ein Artikel vom Mitglied des Netzwerkes der US-Aserbaidschaner, Durdane Balakisiyeva, unter dem Titel „Armenische Aggression“ veröffentlicht worden.

Im Artikel geht es darum, dass die bewaffneten armenischen Einheiten die aserbaidschanischen Ortschaften und Positionen der Aserbaidschanischen Armee intensiv unter Beschuss nimmt, und dabei großkalibrige und schweren Waffen anwendet. Armenien wurde mehrmals gewarnt und dessen beschuldigt, den aserbaidschanischen Gebieten nicht wiederherstellbaren Schaden zugefügt hat. Es stellte sich heraus, dass dieses Besatzungsland im Wert von 200 Millionen $ Kredit ballistische Raketen kaufen will, heißt es im Artikel.

Die Autorin schreibt: „Ist es nicht eine paradoxer und widersprüchlicher Fall, dass Armeniens Präsident Sersch Sargsjan in seiner Rede bei der UN-Generalversammlung schamlos und ehrlos Aserbaidschan „Aggressor" genannt hat? Jedoch verurteilte der UN-Sicherheitsrat die Annexionspolitik Armeniens gegen Aserbaidschan und verabschiedete Resolutionen über bedingungslosen Abzug der armenischen Besatzungsarmee von den besetzten Gebieten Aserbaidschans sowie über die Gewährleistung des Rückkehrrechts von aserbaidschanischen Binnenvertriebenen in ihre früheren ständigen Wohnorte“, sagte er.

Die US-Regierung soll Armenien dazu auffordern, die Anforderungen des Völkerrechts einzuhalten, die international anerkannten Grenzen Aserbaidschans zu respektieren und seine Besatzungstruppen aus den annektierten aserbaidschanischen Geländen abzuziehen, schreibt die Autorin am Ende ihres Artikels.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind