KULTUR


US-amerikanischer Saxophonist Charles Lloyd geht auf die Bühne in Baku

A+ A

Baku, 30. Oktober, AZERTAC 

Im Rahmen des internationalen Jazzfestivals im Heydar Aliyev Palast in Baku ist der US-amerikanische Saxophonist, Charles Lloyd, zusammen mit seinem Quartett vor den Bakuer Zuschauern mit einem Konzertprogramm aufgetreten.

Wie AZERTAC mitteilt, spielten Charles Lloyd und sein Quartett klassische und moderne Jazzkompositionen.

Der amerikanische Saxofonist Charles Lloyd gilt als einer der Meister des zeitgenössischen Jazz, vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Miles-Davis-Preis 2013 des Internationalen Jazzfestivals Montréal. Schon Mitte der 1960er Jahre brachte er die Errungenschaften des modalen Jazz mit einer an der Rockmusik orientierten Rhythmik zusammen und eroberte mit seiner Mischung aus Jazz, Rock, Blues und Folk Music als erster Jazzmusiker weltweit das junge Rock-Publikum.

© Jede Verwendung von Materialien muss durch den Hyperlink kenntlich gemacht werden

KONTAKT MIT DEM AUTOR

Füllen Sie die erforderlichen Stellen mit Zeichen* aus

Bitte geben Sie die Buchstaben wie oben gezeigt ein.
Egal, ob die Buchstaben groß oder klein sind